#1

SPOILER - WRESTLEMANIA 28 - Ergebnisse und Kurzbericht

in Andere Wrestling-Ligen 02.04.2012 21:07
von Hoppe02 • Admin | 172 Beiträge

Die “GRANDEST STAGE OF THEM ALL” war am 01. April wieder zu sehen. Und es war wirklich eine Hammer Veranstaltung

Hier ist die Matchcard samt Kurzbericht von Hoppe02

ZUSCHAUER: 78.363



Pre-Show

Auf Youtube (leider nicht für Deutschland) war zu sehen:

WWE Tag Team Championship Triple Threat Match

Epico & Primo (c) vs Justin Gabriel & Tyson Kidd vs The Usos

***

Nach einer wirklich geilen Eröffungszeremonie, welche natürlich wie immer mit “America The Beautiful” (gesungen von Lilian Garcia) begann, kam es zum ersten Match des Abends



World Heavyweight Championship

Daniel Bryan (c) vs. “The Great White” Sheamus (Titelwechsel)

Als beide im Ring waren, ertönte der Ringgong. Daniel Bryan ging zu A.J. und gab ihr einen Kuß. Bryan drehte sich um zu Sheamus, welcher ihm sogleich seinen Brogue Kick verpasste und das Cover bis 3 durchzog. Nach nur 18 Sekunden hatten wir einen neuen richtig feiernden World Heavyweight Champion namens SHEAMUS

***

Das zweite Match dauerte schon etwas länger:

PS. Sorry das ich dieses Match nicht in meiner Wrestling Show erwähnt habe!

Randy Orton vs. Kane

Wir sahen anfangs ein kräftemäßig sehr ausgeglichenes Match. Beide teilten richtig aus. Der Apex Predator setzte nach einigen Minuten seinen Swinging Neckbreaker gefolgt vom Cover an. 1-2-Kickout. Randy Orton bekam langsam die Oberhand in diesem Match und zeigte seinen gefürchteten Seil-DDT an Kane. Zu dem Pin, welcher folgen sollte kam er aber nicht mehr. Beide waren nach einigen Minuten später schon richtig KO. Die Viper zeigte einen Drop Kick an Kane doch Kane konnte danach seinen Chokeslam und ein Cover zeigen. 1-2-Kickout. Beide haben richtig geiles Wrestling gezeigt. Letztendlich gab es von Kane den Chokeslam vom 2. Ringseil gefolgt vom Cover. 1-2-3

Sieger: “The Big Red Monster” KANE

***

Auch das nächste Match dauerte länger als das erste, obwohl der Bericht hier etwas kürzer ausfällt.

WWE Intercontinental Championship

Cody Rhodes (c) vs. The Big Show (Titelwechsel)

Big Show hatte die Überhand in diesem Match und zeigte Cody Rhodes erstmal wo es langgeht. Rhodes konnte nach einiger Zeit einen Drop Kick ansetzen. Den Sieg erreichte aber Big Show durch seinen KO Faustschlag und dem Cover an Rhodes.

Sieger und somit GRAND SLAM CHAMPION: The Big Show

Info (Quelle: wrestlingcorner.de):

Big Show ist nun offiziell der zwölfte Grand Slam Champion in der WWE Geschichte, nachdem er bei WrestleMania XXVIII überraschend Cody Rhodes besiegen und den WWE Intercontinental Championship Titel gewinnen konnte.

Der amtierende WWE Intercontinental Champion Big Show hielt bereits den WWE Championship Titel, den World Heavyweight Championship Titel (für 45 Sekunden), den WWE United States Championship Titel und die WWE Tag Team Championship Titel. Zudem hielt er auch bereits die WWE World Tag Team Championship Titel, den ECW Championship Titel sowie den WWE Hardcore Championship Titel.

Neben Big Show gibt es in der WWE Geschichte nur elf weitere Grand Slam Champions.


***

Das 4. Match war das

Tag Team Match

zwischen

Kelly Kelly & Maria Menounos vs. Beth Phoenix & Eve Torres

Kelly Kelly und Eve fingen an und zeigten als Auflockerung schönes Diven-Wrestling. Dann wechselte Kelly Kelly mir Maria, doch die wurde von ihren Gegnern ordentlich fertig gemacht sodass es keine andere Möglichkeit gab, wieder mit Kelly Kelly zu wechseln. Kelly Kelly zeigte ihren Helicopter Spin, einen Backbreaker sowie einen Moonsault an Beth Phoenix, welche zwischenzeitlich eingewechselt wurde. Nach einiger Zeit wechselte Kelly Kelly dann mit Maria, welche ein wenig später dann das Match mit einem Roll Up für sich entscheiden konnte.

Siegerinnen: Kelly Kelly & Maria Menounos

***

Jim Ross kam zum Kommentatorenpult und kommentierte folgendes Match mit.

Hell In A Cell (Special Guest Referee: Shawn Michaels)

Triple H vs. The Undertaker (20:0)

So ein geiles Match habe ich laaaange nicht mehr gesehen. MATCH DES JAHRES 2012 wird es auf jedenfall!!!!!

Triple H kam mit einem ordentlichem Blitzlichtgewitter von Kameras und einem MEGA-Feuerwerk ins Stadion. Auch der Undertaker kam mit einem schönen langen Einzug in die Halle. Beide schauten nach oben und der Käfig senkte sich.

Der Ringgong ertönte und beide gingen gleich auseinander los. Eine Hammerschlacht, welche über 30 Minuten dauerte. Der Undertaker hatte zuerst die Oberhand in diesem Match und zeigte seinen “Dead Man Walking” (Seiltanz) an Triple H. Hunter war so fertig, sodass der Taker seinen Guillotine leg drop zeigen konnte. Dann folgte der “Hell´s Gate”. Doch The Game konnte sich daraus befreien. Nach einigen Augenblicken kamen dann Stühle zum Einsatz. Beide waren schon etwas am bluten. Shawn Michaels leidet als Ringrichter so richtig mit den beiden. Hunter schlug zig mal mit einem Stuhl auf den Undertaker ein. Es war ein richtig sahnegeiles und auch brutales Match, was wir hier sahen. Auch der Sledgehammer kam natürlich zum Einsatz. Cover von Hunter an den Undertaker 1-2-Kickout. Dem Taker war es wohl irgendwie allles zuviel und zeigte prombt einen “Hell´s Gate” an dem Heartbreak Kid. HHH schlug mit dem Sledgehammer auf den Dead Man ein. Beide waren WIRKLICH ziemlich fertig. Dieses konnte der Taker aber ausnutzen, indem er bei The Game wiederholt seinen “Hell´s Gate” ansetzte. Hunter wurde daraufhin ohnmächtig, da der Ringrichter Shawn Michaels ja ausgeknockt am Boden lag. Charles Robinson kam als neuer Ringrichter in den Käfig. Es gab danach einen Chokeslam vom Taker an Triple H. Cover 1-2-Kickout. Auch Robinson durfte dann den Chokeslam des Takers zu spüren bekommen. Shawn Michaels kam wieder zu sich und zeigte seine “Sweet Chin Music” am Undertaker gefolgt vom Pedigree von Triple H. Cover 1-2-Kickout. Doch auch hier kam der Undertaker raus. Der Dead Man zeigte dann seinen Tombstone Piledriver gefolgt vom Cover an Triple H 1-2-Kickout. Als Revange von vorhin durfte dann auch Triple H ein paar Stuhlschläge vom Taker einstecken. Der Undertaker zeigte dann an einem sichtlich total erschöpften Triple H wiederholt seinen Tombstone Piledriver sowie das Cover 1-2-3.

Das BRUTALSTE Match des Abends (oder auch des Jahres 2012) ging mit

20 zu NULL für den Undertaker

zuende

***

“The Fink” Howard Finkle stellte die diesjährige

Class Of 2012

vor:

Edge

The Four Horsemen

Mike Tyson

Yokozuna

Mil Mascaras

Ron Simmons


***

Folgendes Match stand an:

12 Man Tag Team Match (GM Battle)

Team John Laurinaitis:

David Otunga, Mark Henry, Dolph Ziggler, Drew McIntyre, Jack Swagger, The Miz

(w/ John Laurinaitis, Vickie Guerrero & Brie Bella)


vs.

Team Theodore Long:

Santino Marella, Kofi Kingston, R-Truth, Zack Ryder, The Great Khali, Booker T

(w/ Teddy Long, Aksana, Hornswoggle & Nikki Bella)

Zu diesem Match werde ich jetzt nicht allzuviel schreiben.

Beide Teams schenkten sich natürlich nichts. Doch leider wurde Zack Ryder von Eve Torres abgelenkt. Dieses nutzte The Miz aus, um seinen “Skull Crushing Finale” anzusetzen und das Cover bis 3 durchzuziehen.

Somit ist JOHN LAURINAITIS jetzt GM von RAW & Smackdown

***

Das vorletzte Match stand an:

WWE Championship

CM Punk (c) vs. Chris Jericho

Der neue GM von Smackdown hat gleich folgende Stipulation für das Match festgesetzt:

Der Titel kann auch bei einer Disqualifikation von CM Punk wechseln!

Beide Gegner sind im Ring angekommen - schon verhöhnt Y2J CM Punk und macht ihn natürlich sauer. Jericho versucht so, Punk zu einer DQ zu bewegen, was er aber nicht schaffte. Jericho zeigte an Punk einen Suplex über das Seil, sodass er auf den Ringboden fiel.Zurück im Ring ging es weiter mit einem Backbreaker von Chris Jericho an CM Punk gefolgt vom Cover 1-2-Kickout. Der “Best Wrestler Of The World” durfte die erste “Walls Of Jericho” einstecken, woraus er sich aber befreien konnte.

Auch hier sah das WWE Universum ein richtig (zwar nicht so brutales) geiles Match. Codebreaker von Y2J gefolgt vom Pin 1-2-Kickout von Punk. CM Punk durfte die nächste “Walls Of Jericho” einstecken, woraus es aber nicht mehr SO einfach war sich zu befreien. Doch auch hier klappte es letztendlich rauszukommen. Punk setzte seinen “Anaconda Vice” an doch Chris Jericho befreite sich. Es folgten einige Cover, die aber von beiden nicht durchgingen. Beide sahen schon ziemlich fertig aus und dieses Match erinnerte WIRKLICH an das Match zwischen dem Taker und Triple H. CM Punk konnte das Match dann aber mit seinem wiederholten “Anaconda Vice” und dem Abklopfen von Jericho für sich entscheiden und den Titel verteidigen.

***

Brodus Clay kommt auf die Bühne und telefoniert per Handy mit seiner “Mama”. Seine Mama meinte, das sie heute mit Ihrem Bridge Club dort wäre. Kurz darauf kommt “Mama Clay” mit dem Bridge Club raus und alle heizen dem Publikum so richtig ein. WOW!!!!!! War das geil! Und Lustig :-)

***

Das letzte Match des Abends stand an

Icon vs. Legend

John Cena vs. The Rock

Der Ringgong läutet und es ging los. Erstmal gab es ein Kräftemessen beider Kontrahenten. Rocky wurde in seiner Heimatstadt Miami natürlich gebührend gefeiert. Nach einigen Minuten im Ring konnte John Cena einen Shoulderblock gegen The Rock durchsetzen. Wiederum etwas später waren beide außerhalb des Ringes und Cena bearbeitete Rocky wirklich ordentlich. John Cena bekam im Match auch die Oberhand. Cover von Cena an Dwayne Johnson 1-2-Kickout. Spinebuster von Rocky an John Cena. Cena kam wieder hoch und zeigte etwas später an einem am Boden liegenden The Rock seinen Five Knuckle Shuffle sowie den Aditude Adjustment. Cover 1-2-Kickout. Es folgte ein Rock Bottom an Cena. Cover 1-2-Kickout. Rocky setzte den Sharpshooter gegen Cena an, doch er konnte sich befreien. Etwas später zeigte John Cena seinen STF, woraus sich Rocky aber befreien konnte. Dieses Match hatte es auch wirklich in sich. Der Peoples Champ zeigte gegen Cena einen zweiten Spinebuster sowie den Peoples Elbow gefolgt vom Cover 1-2-Kickout von Cena. John Cena zeigte den Aditude Adjustment und das Cover 1-2-Kickout von The Rock. Zuletzt konnte sich Dwayne “The Rock” Johnson mit seinem Rock Bottom sowie das Cover gegen John Cena durchsetzen



Mit einem feierndem The Rock endete die diesjährige Wrestlemania XXVIII


If you want some - Come, get some!

zuletzt bearbeitet 03.04.2012 17:39 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Alexmot
Forum Statistiken
Das Forum hat 91 Themen und 211 Beiträge.