#1

Summerslam 2012 - Die Ergebnisse und der Kurzbericht von Hoppe02

in Andere Wrestling-Ligen 21.08.2012 21:46
von Hoppe02 • Admin | 172 Beiträge

Kurzbericht verfasst von Hoppe02

Am 19.08.2012 war es wieder soweit!
Der Summerslam stand als nächster PPV der WWE an.
Aus dem Staples Center - Los Angeles, California
Zuschauer: 17482

In der Pre-Show sahen wir das

WWE US Championship
Match zwischen


Santino Marella (c) vs. Antonio Cesaro (w/ Aksana) TITELWECHSEL

Leider konnten wir deutschen Fans die Pre-Show nicht live verfolgen. Schade! Denn es gab einen Titelwechsel: Der Schweizer Antonio Cesaro holte sich den Gürtel von Santino Marella

Nach der typisch feurigen Eröffnung ging es dann im eigentlichem Live Event auch schon richtig geil los mit folgendem Match.

Chris Jericho vs. Dolph Ziggler (w/ Vickie Guerrero)

WOW! In diesem Match gab es schon richtig gute In Ring Action zu sehen. Trotz der Verletzung von Y2J hatten beide wirklich ALLES gegeben. Es folgten eine ganze Reihe von Cover. Dann wollte Chris Jericho seinen Lionsault gegen Dolph Ziggler zeigen, doch dieser konterte und zeigte seinen ZigZag gegen Y2J. Ziggler setzte zum Cover an, welches aber nur bis 2 ging. Dann folgte der berüchtigte Codebreaker von Jericho an Ziggler. Cover: 1-2-3
Sieger in diesem Match: Chris Jericho

NO.....NO.....NO.....NO.....NO.....

Ihr könnt Euch denken, welches Match jetzt kam.

Kane vs. Daniel Bryan

Beide Gegner zeigten wirklich gutes Wrestling. Daniel Bryan versuchte Kane zu provozieren, um so das Match durch eine Disqualifikation von Kane zu gewinnen. Doch das ging in die Hose. Bryan versuchte einen Diving Head Butt gegen Kane doch das große rote Monster konterte diesen aus und zeigte seinen Chokeslam. Danach sollte der Tombstone Piledriver kommen doch auch Bryan konterte. Und zwar in das Cover, welches ihm dann auch den Sieg über Kane brachte.
Sieger in diesem Match: Daniel Bryan

AWESOME ging es dann weiter.

WWE IC Championship

The Miz (c) vs. Rey Mysterio

Rey kam dieses Mal mit einem richtig geilem Batman Outfit in die Halle. Als der Ringgong dann ertönte, bearbeitete Miz Rey. Doch Mysterio konnte sich wieder berappeln und wir sahen selbstverständlich ein technisch hochversiertes Match. Beide schenkten sich wirklich nichts. Mit solchen Aktionen wie dem Swinging Headscissor oder dem 619 konnte sich Rey Mysterio aber nicht im Match durchsetzen. The Miz zeigte sein Skull Crushing Finale und zog das Cover danach bis drei durch.
Sieger in diesem Match: The Miz

Wir kamen zum ersten MAIN EVENT des Abends

World Heavyweight Championship

Sheamus (c) vs. Alberto Del Rio

Hier ging es gleich aber mal so mächtig zur Sache, das sich beide erstmal so richtig auf die Fresse gehauen haben. Dann zeigte Del Rio seinen Dropkick an Sheamus, der daraufhin erstmal auf den Hallenboden fiel. Natürlich ging es dann auch draußen weiter: Sheamus durfte Bekanntschaft mit der Ringtreppe machen. Nach einiger Zeit waren beide wieder im Ring. Del Rio wollte seinen gefürchteten Cross Armbreaker ansetzen doch der keltische Krieger kam rechtzeitig raus. Ricardo Rodriguez wollte seinem Boss einen Schuh zuwerfen, warf aber zu weit und somit fing Sheamus diesen Schuh auf. Der große Weiße schlug dann (ungesehen vom Ref.) auf Alberto ein und coverte Del Rio. 1-2-3!!!
Was der Referee aber nicht sah:
Alberto hatte während des Covers das Bein auf die Ringseile gelegt. Somit hätte der Ref. das zählen abbrechen müssen.
Sieger in diesem Match: Sheamus

Nun kamen wir zum

WWE Tag Team Championship

Kofi Kingston & R-Truth (c) vs. The Prime Time Players (Titus O’Neil & Darren Young)

Beide Teams zeigten kräftemäßig gutes Wrestling. Doch die Primetime Players bekamen die Oberhand und schwächten Kingston ohne Ende. Titus O´Neal zeigte seinen Abdominal Stretch gegen Kofi Kingston. Dann konnte Kofi mit seinem Tag Team Partner R-Truth wechseln. Truth zeigte seinen Little Jimmy Drop an Darren Young. Cover 1-2-3.
Sieger in diesem Match: Kofi Kingston & R-Truth

Der 2. Main Event des Abends war das Match um den

WWE Championship (Triple Threat)


CM Punk (c) vs. Big Show vs. John Cena

Big Show wollte erstmal aufräumen und setzte sich auch gegen seine Kontrahenten durch. Doch Cena und Punk versuchten den großen zu attackieren. The Big Show zeigte einen Spear gegen John Cena. Cover: 1-2-Kickout. Big Show bearbeitete beide Gegner, legte sie sich in die Ringecke und zeigte seinen Big Splash. Punk hatte so eben gerade noch Glück gehabt aber Cena hat´s erwischt. Es folgte das Cover von Big Show an Cena. 1-2-Kickout. Punk zeigte seinen Anaconda Vice an Show doch der kann sich daraus befreien. Jetzt durfte Show den STF von Cena fast einstecken. Doch Big Show kann sich auch hieraus befreien. Punk bearbeitete Big Show ohne Ende und John Cena zeigte danach seinen Legdrop. Big Show war sowas von fertig, sodass Punk und Cena gleichzeitig ihren Aufgabegriff zeigten und Big Show abklopfte. CM Punk sowie John Cena hätten somit das Match gewonnen und wären beide somit auch WWE Champions.
Man erinnere sich hier an den Womens Championship Gürtel. Michelle McCool und Layla (LayCool) hatten je eine Hälfte des Gürtels.
Die RAW Präsidentin AJ kam in die Halle und verkündete einfach ein erneuten Matchstart.
Also ging es weiter:
Der WMD an Cena sollte kommen, doch Cena konterte mit seinem Aditude Adjustment und hob das Koloss namens Big Show in die Luft. Punk sah das und störte Cena dabei. CM Punk konnte dann sein Cover gegen Big Show bis drei durchziehen, da Cena völlig fertig war von seiner letzten Aktion.
Sieger in diesem Match: CM Punk

Jetzt stand das wohl hammermäßigste Match des Abends bevor.

Triple H vs. Brock Lesnar (w/ Paul Heyman) (No DQ, No Count Out)

DingDingDing------- Die SCHLACHT begann!

Beide Kontrahenten bearbeiteten sich richtig heftig und wir sahen einen richtig geilen FIGHT von beiden. Triple H war schon ziemlich angeschlagen, doch das Wort “AUFGABE” scheint in seinem Wortschatz nicht vorzukommen. Und kennen tut der Cerebral Assassin eine Aufgabe auch nicht. Brock Lesnar war ebenfalls ziemlich angeschlagen und durfte eine nicht gerade kleine Serie an Kniestößen von Hunter Hearst Helmsley in die Magengegend einstecken. Dann gab´s den Pedigree an Lesnar. Cover Eins-Zwei-Drrrrrr.... Nein! Lesnar kam raus. F5 von Lesnar an HHH - Cover 1-2-Kickout. BOAH - War das eng - Aber Hunter befreite sich. Es folgte der KIMURA LOCK von Brock Lesnar an Triple H mit dem er Hunter sowie dem Heartbreak Kid Shawn Michaels schon den Arm gebrochen hatte. Triple H hatte daraufhin aufgegeben.
Sieger in diesem Match: Brock Lesnar

Mit einem enttäuschtem Triple H aber lauten “Triple H”-Chants aus dem WWE Universum ging die heißeste Party des Sommers “Off Air”.


X Box 360





If you want some - Come, get some!

zuletzt bearbeitet 22.08.2012 20:36 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: tutkaTub
Forum Statistiken
Das Forum hat 91 Themen und 211 Beiträge.