#1

MWA Battle Night in Lübeck am 15.09.2012

in Veranstaltungen der MWA 30.08.2012 21:26
von Hoppe02 • Admin | 172 Beiträge

Hallo MWA Fans!

Hier könnt Ihr ab dem 15.09.2012 (natürlich erst NACH der Veranstaltung) über die Matches diskutieren. Vielleicht versuche ich mal einen Kurzbericht auf die Beine zu stellen. Versprechen tue ich aber nichts!

Freue mich schon auf den Abend!

UPDATE (15.09.2012):

Morgen (Sonntag, 16.09.2012) geht der Kurzbericht online!

Aber Ihr könnt Euch gerne schon heute über diese geile Battle Night unterhalten.

Der Thread ist eröffnet - Feuer frei!


Für alle die auch da waren: Habt Ihr die Namen der Matchpaarungen alle verstanden? Bei mir kamen nicht alle Namen richtig an, daher werde ich in dem morgigen Kurzbericht die Namen so schreiben, wie ich sie verstanden habe - Phonetisch sozusagen.

Euer Hoppe02


X Box 360





If you want some - Come, get some!

zuletzt bearbeitet 15.09.2012 22:54 | nach oben springen

#2

RE: MWA Battle Night in Lübeck am 15.09.2012

in Veranstaltungen der MWA 16.09.2012 16:20
von Hoppe02 • Admin | 172 Beiträge

Hier der Kurzbericht der MWA Battle Night 2012.
Verfasser: Hoppe02

Mit dem Entrance von Mirco sowie der berühmten LaOla Welle des MWA Publikums begann die Battle Night der Mad Wrestling Association. Jedoch wurde das Opening dann prompt von „Der Meisterklasse“ (Masterpiece Marsellus, Michael Knight sowie ForWard) unterbrochen. Marsellus hielt eine In Ring Promo ab. Er meinte, er hätte sich sehr darüber gefreut, wenn die MWA in Kiel die Veranstaltung abgehalten hätte. Da das ja auch zuerst so angesetzt war, hatte der Masterpiece auch zugesagt. Jedoch entschied sich die MWA dafür, doch wieder nach Lübeck zu gehen. Dieses verärgerte Marsellus natürlich.

Unterbrochen wurde der MWA International Champion dann von Leon van Gasteren. Van Gasteren sagte das er sauer auf ForWard ist, da dieser ihn um seinen Titel gebracht hat. Leon forderte ein Match gegen ForWard. ForWard stellte aber die Bedingung, das Masterpiece Marsellus der Special Guest Referee in diesem Match ist. Leon ging darauf auch ein.

Mirco setzte für die gesamte DMK noch Einzelmatches fest. Für Marsellus hat er sich einen recht guten Gegner überlegt, aber dazu komme ich später.


Michael Knight vs. Michael Schenkenberg

Beide Gegner haben sich erst mal ein wenig „beschnuppert“ Michael Knight hatte hier im Match die Oberhand. Beide zeigten auch gute Moves. Jedoch griff ForWard gegen Schenkenberg ein und Knight konnte sein Cover bis drei zeigen.

Sieger: Michael Knight

Weiter ging es mit dem nächsten Match.

Ilker & Nikita Charisma vs. Zero Samurai & Murat

Ilker und Nikita Carisma ließen ihren Gegnern zuerst überhaupt keine Chance in das Match zu kommen. Dann konnte Zero Samurai seinen Gegner auf die Matte legen und mit seinem Tag Team Partner Murat wechseln. Murat bearbeitete seinen Gegner und wechselte wieder mit Samurai. Doch der konnte sich gegen seinen Gegner Ilker leider nicht durchsetzen.

Der sibirische Bär Ilker gewann dieses Match via Pinfall.

Jetzt kam ein Mitglied der „Reign Of Terror“ zum Einsatz.

No. 1 Contender Match um den MWA International Champion-Gürtel

Cem Kaplan vs. Tim Suxdorf

Ein kräftemäßig ausgeglichenes aber geiles Match. Beide Gegner schenkten sich wirklich nichts und wir sahen auch gute Moves von beiden. Natürlich ließen sich auch „DMK“ dieses Match nicht entgehen und kamen zum Ring. Eine Zeit lang hatte Kaplan in diesem Match die Oberhand und bearbeitete Suxdorf sehr hart. Tim Suxdorf konnte dann aber wieder ins Match zurückfinden und Cem Kaplan zu Boden bringen. ForWard von der „DMK“ hatte den Referee jedoch ablenken können und so gab es für Masterpiece Marsellus die Chance, Suxdorf mit seinem Gürtel eine überzuziehen. Für Cem Kaplan war es somit natürlich einfach, sein Cover bis 3 zu zeigen und das Match für sich zu entscheiden.

Somit hat Cem Kaplan die Chance auf ein Match um den MWA International Champion-Gürtel.

Als 4. Match sahen wir das Einzelmatch zwischen

Alexander Falkenstein vs. Marius Al-Ani

Beide Gegner fand ich auch (wie schon im vorigen Match) gleich stark. Einige Zeit lang konnte sich Alexander Falkenstein in diesem Match behaupten und Marius Al-Ani hart bearbeiten. Doch Al-Ani kam ins Match zurück und brachte Falkenstein mit einem Kick zu Fall. Es folgte ein Sprung vom Seil sowie das Cover 1-2-3.

Sieger in diesem Match: Marius Al-Ani

Wir kamen zum ersten Main Event des Abends.

Leon van Gasteren vs. ForWard
Special Guest Referee (Masterpiece Marsellus)

Leon hatte klar das Match im Griff und zeigte einige Aufgabegriffe an ForWard. Doch der Referee hatte ganz andere Dinge zu tun, als das Match zu leiten. Der nämlich laß erst mal genüsslich ein Wrestlingheft (?). Van Gasteren bearbeitete den schon fertigen ForWard weiter und zeigte eine Art „Boston Crap“. Leon zeigte ein zweites Cover. Doch nun klingelte (zufällig?) das Handy vom Masterpice. Leon wurde von den Mitgliedern des Marsellus-Clans attackiert und er fiel außerhalb des Ringes. Jetzt war auch das Gespräch vom Masterpiece beendet und er versuchte van Gasteren auszuzählen. Doch Leon rettete sich rechtzeitig wieder in den Ring, wurde aber dort weiter bearbeitet. Es gab einen (AUA) Tiefschlag in die Weichteile. Leon erholte sich aber wieder und fightete jetzt richtig los. Van Gasteren zeigte einen Topi an Michael Knight, der gerade außen am Ring war. Ein paar Minuten später durfte Michael Knight im Ring dann noch einen Stunner von Leon einstecken. Leon war durch diese Aktionen schon ein wenig angeschlagen. Das nutze ForWard aus, brachte Leon van Gasteren auf´s Ringseil und wollte von dort in der Ringecke seinen Superplex zeigen. Doch Leon konterte diesen aus und es folgte Coverversuch Nr. 3 von van Gasteren. Der Ref. zählte: 1---------------------------2-----------------------Mirco kam hinzu und machte dann den Sieg van Gasteren´s perfekt mit Schlag Nummer 3.

Sieger in diesem Match:

LEON VAN GASTEREN


Jetzt kamen wir zum letzten Match und somit auch 2. Main Event des Abends.

Masterpiece Marsellus gegen?------Ja gegen wen? Erstmal sei gesagt, das Marsellus schon im Ring stand und Mirco folgenden Gegener für ihn ausgesucht hatte:

Mit einer Größe von 1,90m und einem Kampfgewicht von 175 Kilo (Quelle:wrestlingfever.de) – DEMOLITION DAVIES

MWA International Championship

Masterpiece Marsellus vs. Demolition Davies (w. Amber Rox)

Dieses Match basierte alleine natürlich auf Kraft. Marsellus und DD haben wirklich alles gegeben. Beide sahen nach einiger Zeit angeschlagen aus. Doch Masterpiece war mehr als das. Der war schon völlig fertig von SO einem Koloss. Demolition Davies zeigte einen Sprung vom Seil (!), doch der ging daneben. Marsellus konnte nach dieser Aktion seines Gegners zum Cover ansetzen. 1-2-Kickout. Der maskierte Demolition Davies bearbeitete Marsellus ohne Gnade. Beide Kontrahenten gaben ihr Bestes. Als Davies dann in den Ringseilen war, kam ForWard mit Handschellen zum Ring und fesselte Demolition Davies damit. Marsellus trat auf Davies immer wieder ein und wurde letztendlich vom Referee disqualifiziert. Auch Amber Rox wurde von der "DMK" nicht verschont.

Bei einer DQ wechselt der Titel leider nicht und Masterpiece Marsellus behält seinen Titel.

Sieger via DQ: Demolition Davies

Die „DMK“ verließ daraufhin die Halle.

Demolition Davies wurde vom MWA-Publikum hoch gefeiert und die Show ging ihrem Ende entgegen.


UPDATE (21.10.)

Jetzt ist die Show auch online zu sehen:

Battle Night (Teil 1)



Battle Night (Teil 2)


X Box 360





If you want some - Come, get some!

zuletzt bearbeitet 22.10.2012 00:44 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: OrlandoRef
Forum Statistiken
Das Forum hat 91 Themen und 211 Beiträge.